Liebe Kitzretter,

aus gegebenem Anlass haben wir alle Möglichkeiten zum Eintragen und Anzeigen Ihrer Rettungserfolge vorerst von der Internetseite genommen.

Grund ist eine Aufforderung der Regierung Oberbayern an alle Jagdbehörden um Stellungnahme, wie hinsichtlich der Abschussplanung mit den hohen Kitzrettungszahlen umgegangen werden soll. Aufgrund der seit einiger Zeit sogar im Bundestag geführten Diskussionen im Wald-Wild-Konflikt drängt sich die Vermutung auf, die Anregung zu dieser Aufforderung komme aus den Reihen der Waldwirtschaft. Angesichts deren starken Lobby steht zu befürchten, dass das Thema bald deutschlandweit Schule machen könnte.

Aus etlichen Gründen wäre es allerdings nicht nur unsinnig, sondern auch falsch, die Zahlen geretteter Kitze in die Abschussplanung einzubeziehen.
Hier ein Rechenbeispiel zum Download.

Bis eine Entscheidung dazu getroffen worden sein wird, nehmen wir deshalb Abstand davon, weiterhin öffentlich Zahlen zu liefern.
Wir halten Sie hierüber auf unserer Facebookseite auf dem Laufenden.

Bleiben Sie bitte dennoch so aktiv wie bisher, denn Bestandsregulierung gehört nach wie vor nicht in die „Hand“ landwirtschaftlicher Maschinen.