Hier gelistete Anbieter stellen sich - entgeltlich oder unentgeltlich - im Rahmen des Projektes für den Einsatz von Multikoptern zur Verfügung.

Einsätze, Absprachen und Rechnungsstellungen laufen allerdings nicht über Kitzrettung-Hilfe, sondern müssen untereinander vereinbart werden.
Ebenso übernimmt Kitzrettung-Hilfe keine Gewährleistung für den Erfolg der Einsätze.

Fragen Sie deshalb bitte immer nach der eingesetzten Technik, der Fluggenehmigung in Ihrem jeweiligen Einsatzgebiet und prüfen Sie, ob es sich dabei um Natur- und Vogelschutz- oder andere Gebiete handelt, in denen Flugverbot herrscht und Sondergenehmigungen notwendig sind.

 

Deutschlandweite Anbieter und Organisationen:

Sebastian Fischer

Am Köpfchen 18
57319 Bad Berleburg
Telefon: + 49 (0)160 97546829
s.fischer@fischer-thermografie.de

Joachim Nick, Jannik Wagner

Schulstr. 19
56290 Beltheim
Tel.: +49 (0)6762-4093-01
Fax: +49 (0)6762-4093-23
Mobil: +49 (0)152-23455689
info@drohnen-service-pro.de
https://www.drohnen-service-pro.de/

Christof Rohländer

Im Bubenhain 14
65760 Eschborn
Telefon: +49 (0) 171-1292012
christof@rohländer.de
http://www.rohlaender.de

Weitere Informationen:
Einsatzgebiet Eschborn Raum MTK/HG

Dr. Martin Israel

Telefon: +49 (0)176-23289795
info@fliegender-wildretter.de
https://fliegender-wildretter.de/

Christian Trothe

Windausweg 22
37073 Göttingen
+49 (0)176-48109858
info@milvus-media.com
www.milvus-media.de

Marcus Wrobel

Telefon: +49 (0)176-81026236
Fax: +40 (0)6181-9888073
Email: MWrobel@Rhein-Main-Drohne.de
www.Rhein-Main-Drohne.de

Eugen Witlif

Mühleneck 21
30952 Ronnenberg
Tel. +49 (0)173-7025639
e.witlif@gmx.de

Nähere Informationen:
Multikopter, Typ Walkera X800 mit geändertem Flugcontroller , Telemetrie Datenübertragung
Wärmebildkamera Flir TAU2 mit 13 mm Objektiv
6 Akkus stehen derzeit zur Verfügung. Flugzeit bis zu 3 Std. durchgehend.

Kenntnisnachweis Modellflug sowie Haftpflichtversicherung vorhanden.

Josefstraße 22
36088 Hünfeld
Deutschland/Germany
Tel. +49 (0)6652-9824-684
Fax. +49 (0)6652-9824-691
www.airmage.de
info@airmage.de

Frank Neumann & Marina Stolle

Falkenweg 1
14624 Dallgow-Döberitz
Telefon: +49 (0)173-5667403
lr.neumann@gmx.de

Nähere Informationen:
Wir verfügen über eine Drohne mit Wärmebildkamera um die Wiesen vor der Mahd effizient abzusuchen. Wir sind privat organisiert und haben nur Interesse daran, den Landwirten und Jägern Hilfe zu leisten. Vergrähmungs-Maßnahmen mit Helfern führen wir ebenso durch.

Dominic Hell

Tannenweg 3
85304 Ilmmünster
Telefon: +49 (0)1703-863604
dominichell@web.de

satzundsieg kommunikation
schlitz/neunkirchen/bochum

Christoph Blum

Tel.: +49 (0)6642-406231
Mobil: +49 (0)178-8886959
Fax: +49 (0)234-6014740864
info@skydetect.de
www.skydetect.de

Christian Dymianiw

Ober-Breidenbacher Weg 4
36318 Schwalmtal-Storndorf
Telefon: +49 (0)6630-201
Mobil: +49 (0)160-4445930

Marc Gerseker

49536 Lienen
Telefon: +49 (0)174-9354746
info@kitzrettung.eu
www.kitzrettung.eu

Häufige Fragen zu Drohnen

  • Kosten Drohnen ein Vermögen?
    Für rund 4.000 € ist ein guter Multikopter mit kitzrettungstauglicher Wärmebildkamera inklusive Ersatz-Akku, Zusatz-Equipment und Schulung für bis zu 10 Piloten zu bekommen.
    (Stand Mai 2019)
  • Kann man nur in den frühen Morgenstunden fliegen?
    Die heutige Technik ermöglicht es, auch bei Sonnenschein und Hitze in den Mittagsstunden Wärme-Unterschiede zwischen Gras und Lebewesen gut zu erkennen. Die Sensoren passen sich der Umgebungstemperatur an und zeigen jeglichen Temperaturunterschied - sogar im Bereich von nur ein paar Grad Celsius (siehe Bild unten: aufgenommen gegen 11 Uhr bei 25 Grad).
  • Wie viele Leute braucht man?
    Das Drohnen-Einsatzteam besteht aus zwei Personen: einer, die den Multikopter fliegt, und einem sogenannten "Spotter". Dieser trägt eine Brille, die das Kamerabild überträgt und kein Licht von außen einfallen lässt. Der Spotter kann sich auf das Geschehen im Gras konzentrieren und gibt Sichtungen an den Piloten weiter. Bitte denken Sie daran, dass mindestens eine weitere Person benötigt wird, um das gefundene Kitz aus der Wiese zu holen.
  • Wie lange kann am Stück geflogen werden?
    In der Regel hält ein Akku ca. 20 Minuten lang. Je nach Größe des abzufliegenden Feldes sind Ersatz-Akkus empfehlenswert.
  • Welche gesetzlichen Richtlinien gelten für Drohnenpiloten?
    Je nachdem, wo geflogen wird, gilt es, unterschiedliche Richtlinien zu beachten. Die strengsten gelten beispielsweise in Schutzgebieten (FFH, Natura 2000 etc.) und in der Nähe von Infrastruktur (Autobahnen, Bahntrassen etc.). Erkundigen Sie sich unbedingt vorab, damit es später keine Schwierigkeiten gibt. Informationen zu Regelungen finden Sie hier.
  • Schutzgebiete
    Falls Sie sich nicht sicher sind, ob sich Ihr Einsatzort in einem Schutzgebiet befindet, stehen interaktive Karten zur Verfügung, auf denen Sie sich entsprechende Informationen anzeigen lassen können:
    - Vogelsberg-Region
    - Kartenmaterial für Deutschland