Hier finden Sie weiterführendes Informationsmaterial.

Liebe Kitzretter, Jäger, Landwirte und Behörden,

nach bestem Wissen und Gewissen haben wir ein paar Tipps zusammengefasst, wie Jungwildrettung auch in der Corona-Krise möglich scheint.
Wir behalten uns vor, diese - wenn nötig - täglich an sich ändernde Regeln und Vorgaben anzupassen.
Behalten Sie bitte die Nachrichten im Auge und werfen regelmäßig einen Blick auf unsere Facebook-Seite.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Berufsjäger Reiner Schneider hat für Kitzrettung-Hilfe einen exemplarischen Ablaufplan erstellt.
Finden Sie hier, was Sie als Jäger, als Landwirt und/oder gemeinsam tun können, um Schäden vorzubeugen. [Link]

Mit bestem Dank an Reiner Schneider.

Formular für die Abstimmung Rehkitz- und Wildtierrettung.

Vorbereitend auf den Einsatz einer Drohne zur Jungwildrettung nutzen Sie bitte dieses Formular, um mögliche Schwierigkeiten zu eruieren und ihnen rechtzeitig zu begegnen. Es dient der Abklärung zwischen Piloten mit Land-, Forstwirtschaft und Behörden über diverse Gegebenheiten, auf die bereits im Vorfeld geachtet werden sollte.

Mit bestem Dank an den Autor Frank Potthast und an den BVCP für die Bereitstellung des Formulars.

Lassen Sie sich als Landwirt Schutzmaßnahmen von Dritten bescheinigen. So können Sie im Falle eines Falles belegen, Hilfe in Anspruch genommen und Maßnahmen ergriffen zu haben.
Drucken Sie sich hierfür das entsprechende Blanco-Formular aus. [Link]

Mit bestem Dank an den Landesjagdverbands Baden-Württemberg.

Als Kitzrettungs-Team gibt es vieles zu bedenken.
Besonders wenn Sie sich gerade neu organisiert haben, können Sie von den Erfahrungen derjeniger profitieren, die diese Arbeit schon viele Jahre praktizieren.
Prüfen Sie anhand der wichtigsten Fragen in dieser Checkliste, ob Sie auch an alles gedacht haben.

Um sicher und effizient arbeiten zu können, sollten Sie als Drohnenpilot ein paar Voraussetzungen mitbringen.
Prüfen Sie sich selbst anhand der Checkliste, die Herr Wrobel für Sie zusammengestellt hat.

Mit bestem Dank an Marcus Wrobel, Rhein-Main-Drohne.

Die Deutsche Wildtierstiftung hat den „Praxisratgeber Mähtod – Ein Ratgeber zum Schutz von Jungwild und Wiesenvögeln“ verfasst – ein detailliertes und hilfreiches Standardwerk für jeden Landwirt, der Silage- oder Heuwiesen mäht. Die Broschüre finden Sie in hier als PDF zum Download.

Mit bestem Dank an die Deutsche Wildtierstiftung.

Die Helfer-Datenbank ist gewaltig gewachsen. Wir freuen uns über so viel Engagement und Hilfsbereitschaft!
Mit Hilfe der Postleitzahlen haben wir eine Übersichtskarte erstellt, auf der sichtbar wird, wie sich Helfer über Deutschland verteilen. Wir werden die Karte in regelmäßigen Abständen aktualisieren und sind optimistisch, dass irgendwann ein flächendeckendes Netz an Helfern zur Verfügung steht.

Wenn Sie sich ebenfalls als Helfer in unsere Datenbank eintragen möchten, geht es hier zur Registrierung.

Auch Kinder können helfen!
Dazu müssen die Kleinen nicht selbst stundenlang durch Wiesen laufen, die höher gewachsen sind als sie selbst. Auch ist die nötige Konzentration nicht zu unterschätzen.

Früh übt sich, wer einmal ein Kitzretter werden möchte, auch an anderer Stelle.

Wir stellen vielseitige Materialien zur Verfügung, die Sie an Ihrer Schule für Projekte rund um Kitzrettung nutzen können.

  • Gemeinsam mit der Haupt- und Realschule Birstein ist ein Unterrichtspaket entstanden. Ein Vorschlag zum Ablauf und Arbeitsmaterialien finden Sie unter folgenden Links:
    Unterrichts-Leitfaden
    Unterrichts-Material
  • Weitere hilfreiche Materialien stellt Ihnen Doris Völker-Wamser über die Aktion Kids for Kitz zur Verfügung.

Bitte verwenden Sie alle urhebergeschützten Druckdaten unverändert.